Artikel in "Aktuelles"

Pressemitteilung: BVV Reinickendorf will Anwohner der Siedlung am Steinberg schützen

Gemeinsame Pressemitteilung mit der Bürgerinitiative Siedlung am Steinberg: Erster Einwohnerantrag in Reinickendorf einstimmig verabschiedet

Die Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf hat auf ihrer Sitzung am 12. November den ersten Reinickendorfer Einwohnerantrag einstimmig verabschiedet, der einen Schutz der Bestandsmieter der denkmalgeschützten Siedlung am Steinberg erreichen soll. weiterlesen

Pressemitteilung: SPD-Fraktion tritt weiter für Grundschulneubau in Reinickendorf-Ost ein

Schulstadträtin Schultze-Berndt (CDU) muss endlich ihre Hausaufgaben machen.

Die SPD-Fraktion Reinickendorf setzt sich dafür ein, dass der geplante Neubau einer dreizügigen Grundschule mit Zwei-Felder-Sporthalle am Standort Walliser Straße in Reinickendorf-Ost weiterhin als Bestandteil der überbezirklichen Prioritätenliste umgesetzt wird. „Eine neue Grundschule kann ein Leuchtturm für den Kiez in Reinickendorf-Ost sein, in dem es eine schwieriges soziales Umfeld gibt. Deshalb unterstützen wir das bezirkliche Bemühen an diesem Standort eine neue Schule zu bauen ausdrücklich“, erklärt dazu der schulpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Aleksander Dzembritzki. Die SPD-Fraktion Reinickendorf hat deshalb wenig Verständnis dafür, dass der Neubau, der erst 2013 von der Senatsbildungsverwaltung auf die Dringlichkeitsliste gesetzt wurde, jetzt wieder in Frage gestellt wird. weiterlesen

Pressemitteilung: Brigitte Lange, MdA zur Auszeichnung von André Schmitz zum “Europäischen Kulturmanager des Jahres 2014″

„Ich freue mich sehr, dass André Schmitz, ehemaliger Kulturstaatssekretär der Stadt Berlin, der "Europäische Kulturmanager des Jahres 2014" ist“, erklärt die kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, Brigitte Lange, MdA.

„Das Engagement von André Schmitz für die Berliner Kulturlandschaft ist mit dieser Auszeichnung in angemessener Weise gewürdigt worden“, so Brigitte Lange, MdA. „André Schmitz hat bedeutende Künstler wie Ulrich Khuon, Prof. Jürgen Flimm und Barrie Kosky nach Berlin geholt, ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit war die Durchführung des bundesweit und international beachteten Themenjahres "Zerstörte Vielfalt" 2013 mit insgesamt über 1.000 Veranstaltungen. Bei der gestrigen Preisverleihung der Europäischen Kulturmarken Awards wurden auch seine Verdienste für beispielhafte Projekte der politischen und kulturellen Bildungsarbeit genannt, das habe ich sehr begrüßt."

Die 31-köpfige Expertenjury aus Wirtschaft, Politik, Kultur und Medien hat am 30. Oktober unter dem Vorsitz von Prof. Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V., noch weitere Preisträger gewürdigt.

Pressemitteilung: Licht und Schatten für die Siedlung am Steinberg

Für die Anwohner der Kleinhaussiedlung „Am Steinberg“ gibt es in den vergangenen Tagen positive aber auch negative Neuigkeiten zu vermelden.  Während die Mieterinitiative in der Bauausschusssitzung bei der Beratung ihres Einwohnerantrags einen Erfolg erzielen konnte, hat die erste Sitzung des Runden Tisches zwischen Anwohnern, Investoren und Bezirksamt kaum Annäherung der Positionen gebracht. weiterlesen

Pressemitteilung: Nachtflüge der Fracht- und Postmaschinen sollen von Tegel (TXL) nach Schönefeld (SXF) verschoben werden

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Berliner Abgeordnetenhaus und Kreisvorsitzende der Reinickendorfer SPD, Jörg Stroedter erklärt:

„Wir wollen, dass die Postflüge wieder von Schönefeld (SXF) abgewickelt werden und zumindest die nächtliche Lärmbelastung der Anwohnerinnen und Anwohner deutlich sinkt. Deshalb setze ich mich gemeinsam mit der SPD-Fraktion dafür ein, dass alle in den Nachtstunden abgewickelten Fracht- und Postflüge von Tegel nach Schönefeld verschoben werden.

Erst im Juli 2013 wurde in Schönefeld ein neues Frachtzentrum mit zusätzlichen Kapazität eröffnet. In diesem Zusammenhang, haben wir die Luftverkehrsunternehmen bereits um eine deutliche Verlagerung ihrer Verkehre gebeten.
Mit einer abgestimmten Verhandlungsposition auf Länderebene und den zuständigen Stellen auf Bundesebene wollen wir nun erreichen, dass die betroffenen Luftverkehrsunternehmen einer entsprechenden Verkehrsverlagerung zustimmen.

Aufgrund dessen wird der Senat dazu aufgefordert, die Gespräche mit den übrigen Gesellschaftern der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH zu intensivieren, um eine vollkommene Verlagerung möglichst schnell abzuschließen.“

Pressemitteilung: Fünftes Familienfest der SPD Reinickendorf auf der Familienfarm Lübars mit allen SPD-Bürgermeisterkandidaten

Nun hat auch Michael Müller zugesagt. Die Reinickendorfer SPD freut sich auf ihrem fünften Familienfest am 07.09.2014 von 11 bis 17 Uhr auf der Familienfarm Lübars alle drei Bewerber der Berliner SPD für das Amt des Regierenden Bürgermeisters begrüßen zu können: der Landesvorsitzende der SPD Berlin Jan Stöß, der Fraktionsvorsitzende der SPD im Abgeordnetenhaus Raed Saleh und der  Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Michael Müller. Wer von den Dreien für die Nachfolge Klaus Wowereits wirklich antritt entscheiden die Mitglieder durch einen Mitgliederentscheid. Vor diesem Mitgliederentscheid haben nun auf diesem Fest alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit einen Gesamteindruck der drei Politiker zu gewinnen.

Nichts desto trotz: Im Mittelpunkt des Festes stehen vor allem die Familien. Groß und Klein können sich an den vielen Attraktionen, Spielen, Hüpfburg und der Ständen von über 20 Vereinen, Unternehmen und Schulen amüsieren.  Vertreten sind Aladin e.V., Grundschule Rollbergsiedlung, Gruppenhaus und Jugendzeltplatz Berlin, Judo-Club Märkisches Viertel, SC Tegeler Forst, Reederei Riedel, Technisches Hilfswerk und viele mehr. Die Familienfarm-Schänke sorgt für Getränke, Bratwurst, Steaks und anderen Speisen. Die Mitglieder des Abgeordneten-hauses Brigitte Lange, Jörg Stroedter und Thorsten Karge, die Bezirksstadträte Andreas Höhne und Uwe Brockhausen und die SPD-Bezirksverordneten in Reinickendorf freuen sich auf anregende Gespräche mit den Besucherinnen und Besuchern des Festes – sie haben für Anregungen und Probleme ein offenes Ohr.

Wer etwas erleben möchte, sollte nicht vergessen, am 07. September zum fünften Familienfest zur Familienfarm in Lübars zu kommen.

Anfahrt: Familienfarm Lübars, Alte Fasanerie 10, 13469 Berlin, Bus X21 Endehaltestelle Quickborner Straße oder Bus M21 Quickborner Straße/Treuenbrietzener Str. . Beide Buslinien haben Anschluss an den U- und S-Bahnhof Wittenau.

 

nach oben