Artikel in "Presse"

Pressemitteilung: Nachtflüge der Fracht- und Postmaschinen sollen von Tegel (TXL) nach Schönefeld (SXF) verschoben werden

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Berliner Abgeordnetenhaus und Kreisvorsitzende der Reinickendorfer SPD, Jörg Stroedter erklärt:

„Wir wollen, dass die Postflüge wieder von Schönefeld (SXF) abgewickelt werden und zumindest die nächtliche Lärmbelastung der Anwohnerinnen und Anwohner deutlich sinkt. Deshalb setze ich mich gemeinsam mit der SPD-Fraktion dafür ein, dass alle in den Nachtstunden abgewickelten Fracht- und Postflüge von Tegel nach Schönefeld verschoben werden.

Erst im Juli 2013 wurde in Schönefeld ein neues Frachtzentrum mit zusätzlichen Kapazität eröffnet. In diesem Zusammenhang, haben wir die Luftverkehrsunternehmen bereits um eine deutliche Verlagerung ihrer Verkehre gebeten.
Mit einer abgestimmten Verhandlungsposition auf Länderebene und den zuständigen Stellen auf Bundesebene wollen wir nun erreichen, dass die betroffenen Luftverkehrsunternehmen einer entsprechenden Verkehrsverlagerung zustimmen.

Aufgrund dessen wird der Senat dazu aufgefordert, die Gespräche mit den übrigen Gesellschaftern der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH zu intensivieren, um eine vollkommene Verlagerung möglichst schnell abzuschließen.“

Pressemitteilung: „Freitag ab vier sind wir hier“

SPD-Fraktion Reinickendorf macht Station inReinickendorf-Ost

Im September ist die SPD-Fraktion Reinickendorf am vierten Freitag des Monats, am 26.09.14, von 16-18 Uhr mit ihrem Infostand auf Tour in Reinickendorf-Ost, genauer Standort ist in der Residenzstr. Ecke Amendestr. Auch hier stehen verschiedene Bezirksverordnete der SPD für Gespräche mit Anwohnern bereit und möchten Ansprechpartner Ihre für Probleme und Anliegen sein. weiterlesen

Pressemitteilung: BVV Reinickendorf will Anwohner der Siedlung am Steinberg schützen

Bezirksverordneten senden starkes Signal für eine sozialverträgliche Sanierung

 Die Bezirksverordnetenversammlung Reinickendorf hat auf Ihrer Sitzung am 10. September ein starkes Signal der Unterstützung der Anwohner der Siedlung am Steinberg an die Mieter und den Investor gesendet! Einstimmig wurde ein gemeinsamer Entschließungsantrag der Fraktionen von SPD, CDU und Bündnis 90/Die Grünen verabschiedet, der das Bezirksamt auffordert mit den Instrumenten der Umstrukturierungsverordnung und des Sozialplans des Baugesetzbuches (BauGB) Maßnahmen zu ergreifen, die es den Bestandsmietern der Siedlung erlaubt, in ihrem angestammten Kiez wohnen zu bleiben. weiterlesen

Pressemitteilung: Dorfschule Lübars bleibt in Bezirkshand

Initiative der SPD verhindert Verkauf des denkmalgeschützten Gebäudes durch den Liegenschaftsfonds

Das Gebäude der Dorfschule bleibt dem Bezirk Reinickendorf erhalten. In das Gebäude wird eine Förderklasse für autistische Kinder einziehen. Damit sind Überlegungen der Reinickendorfer Schulstadträtin Katrin Schultze-Bernd (CDU) vom Tisch, das denkmalgeschützte Gebäude an den Liegenschaftsfonds zum Verkauf abzugeben. Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende der SPD, Gilbert Collé:Ich freue mich sehr, dass es mit der Unterstützung der Senatsbildungsverwaltung jetzt gelungen ist, eine sinnvolle Nachnutzung des Gebäudes zu finden, das den Verbleib des Gebäudes in Bezirkshand ermöglicht. Es ist jetzt Aufgabe des Bezirks Lösungen zu finden, damit das Gebäude auch wieder für kulturelle und soziale Zwecke mitgenutzt werden kann.“ weiterlesen

Pressemitteilung: Fünftes Familienfest der SPD Reinickendorf auf der Familienfarm Lübars mit allen SPD-Bürgermeisterkandidaten

Nun hat auch Michael Müller zugesagt. Die Reinickendorfer SPD freut sich auf ihrem fünften Familienfest am 07.09.2014 von 11 bis 17 Uhr auf der Familienfarm Lübars alle drei Bewerber der Berliner SPD für das Amt des Regierenden Bürgermeisters begrüßen zu können: der Landesvorsitzende der SPD Berlin Jan Stöß, der Fraktionsvorsitzende der SPD im Abgeordnetenhaus Raed Saleh und der  Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Michael Müller. Wer von den Dreien für die Nachfolge Klaus Wowereits wirklich antritt entscheiden die Mitglieder durch einen Mitgliederentscheid. Vor diesem Mitgliederentscheid haben nun auf diesem Fest alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit einen Gesamteindruck der drei Politiker zu gewinnen.

Nichts desto trotz: Im Mittelpunkt des Festes stehen vor allem die Familien. Groß und Klein können sich an den vielen Attraktionen, Spielen, Hüpfburg und der Ständen von über 20 Vereinen, Unternehmen und Schulen amüsieren.  Vertreten sind Aladin e.V., Grundschule Rollbergsiedlung, Gruppenhaus und Jugendzeltplatz Berlin, Judo-Club Märkisches Viertel, SC Tegeler Forst, Reederei Riedel, Technisches Hilfswerk und viele mehr. Die Familienfarm-Schänke sorgt für Getränke, Bratwurst, Steaks und anderen Speisen. Die Mitglieder des Abgeordneten-hauses Brigitte Lange, Jörg Stroedter und Thorsten Karge, die Bezirksstadträte Andreas Höhne und Uwe Brockhausen und die SPD-Bezirksverordneten in Reinickendorf freuen sich auf anregende Gespräche mit den Besucherinnen und Besuchern des Festes – sie haben für Anregungen und Probleme ein offenes Ohr.

Wer etwas erleben möchte, sollte nicht vergessen, am 07. September zum fünften Familienfest zur Familienfarm in Lübars zu kommen.

Anfahrt: Familienfarm Lübars, Alte Fasanerie 10, 13469 Berlin, Bus X21 Endehaltestelle Quickborner Straße oder Bus M21 Quickborner Straße/Treuenbrietzener Str. . Beide Buslinien haben Anschluss an den U- und S-Bahnhof Wittenau.

 

Pressemitteilung: „Freitag ab vier sind wir hier“

Infotour der SPD-Fraktion Reinickendorf geht in die dritte Runde

Auch im Juli ist die SPD-Fraktion Reinickendorf am vierten Freitag des Monats, am 25.07.14, von 16-18 Uhr mit ihrem Infostand im Bezirk unterwegs, diesmal im Ortsteil Hermsdorf. In der Heinsestr. sind verschiedene Bezirksverordnete der SPD vor Ort, um dort mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und sich um Probleme und Anliegen zu kümmern. weiterlesen

Pressemitteilung: Endlich Gemeinschaftsschule auch in Reinickendorf!

SPD-Fraktion begrüßt Beschluss des Bezirksamtes zur Fusion von Hannah-Höch-Schule und Greenwich-Schule

Die SPD-Fraktion begrüßt mit großer Freude den Beschluss des Reinickendorfer Bezirksamtes, mit der Fusion von Hannah-Höchst-Schule und Greenwich Schule zum Schuljahr 2014/2015 endlich auch in Reinickendorf eine Gemeinschaftsschule zu gründen. „Damit findet eine lange Zeit des Kampfes der beiden Schulen für die Umsetzung ihres Konzeptes endlich ein positives Ende“, freut sich Gilbert Collé, Vorsitzender der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Reinickendorf. Für die Bildungsvielfalt in Reinickendorf ist es eine gute Nachricht, dass es nun am Rande des Märkischen Viertels eine Schule gibt, die mit modernen pädagogischen Konzepten das gemeinsame Lernen von der ersten bis zur zehnten Klasse ermöglicht.

weiterlesen

Verkehrssicherheit in Frohnau hergestellt

Zur Inbetriebnahme der Fußgängerüberwege am Zeltinger Platz in Frohnau erklärt der Vorsitzende der SPD Reinickendorf, Jörg Stroedter:

„Nach jahrelangem Streit ob und inwiefern der viel befahrene Zeltinger Platz in Frohnau durch Fußgängerüberwege gesichert werden soll, konnte nun endlich Vollzug gemeldet werden. Seit vergangener Woche können Fußgänger zwei neue Zebrastreifen nutzen, die die Überquerung der Fahrbahn erleichtern.

Gemeinsam mit vielen engagierten Bürgerinnen und Bürgern vor Ort und der Verkehrslenkung Berlin haben wir dafür erfolgreich gestritten. Ich danke insbesondere der SPD Frohnau und den sozialdemokratischen Mitglieder der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), die sich jahrelang hartnäckig für dieses Ziel eingesetzt haben.

Eindeutig bewahrheitet sich nun auch unsere von vielen Seiten angezweifelte Prognose: Von Dauerstau kann selbst zur Rush Hour keine Rede sein. Bei einer Vorort-Besichtigung am Freitag, den 20. Juni 2014 konnten wir uns davon überzeugen: Die Menschen nehmen das Angebot des Zebrastreifens gerne an und die Autofahrer geben Rücksicht.“

Stroedter - Zebrastreifen Frohnau 21.6.2014-kompr.

Pressemitteilung: Bezirksstadtrat Lambert muss mehr Einsatz zeigen

Mieter der Siedlung am Steinberg dürfen nicht alleine gelassen worden

Bezirksstadtrat Lambert muss mehr Einsatz für die Anwohnerinnen und Anwohner der Siedlung am Steinberg zeigen!“ Diese Forderung erhebt der Vorsitzende der SPD-Fraktion in der BVV Reinickendorf, Gilbert Collé, nachdem der Reinickendorfer Baustadtrat Martin Lambert (CDU) in der heutigen BVV-Sitzung eingestehen müsste, dass der Runde Tisch, den die BVV bereits im Februar zwischen den Anwohnerinnen und Anwohnern und dem Investor der Siedlung gefordert hat, noch immer nicht stattgefunden hat. weiterlesen

Pressemitteilung: SPD-Fraktion Reinickendorf bestätigt Fraktionsvorstand

Am heutigen Mittwoch fanden die turnusgemäßen Neuwahlen zur Mitte der laufenden Legislaturperiode des SPD-Fraktionsvorstandes statt. Gilbert Collé wurde einstimmig zum Fraktionsvorsitzenden der SPD-Fraktion Reinickendorf wiedergewählt.

Ebenso wurden die stellvertretenden Vorsitzenden Jutta Küster, Carmen Regin und Ulf Wilhelm mit breiter Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt. Darüber hinaus wurde der Fraktionsvorstand um Thorsten Koch als ersten stellvertretenden Vorsitzenden und Alexander Ewersals stellvertretenden Vorsitzenden verstärkt. weiterlesen

nach oben