Artikel in "SPD-Reinickendorf"

SPD Heiligensee-Konradshöhe-Teglort – Neuer Vorstand gewählt

Am Mittwoch, den 27. Januar 2016 fanden die Abteilungswahlen der SPD Heiligensee-Konradshöhe-Tegelort statt.

160127-1 ahrehauptversammlung

Abteilungswahlen der SPD Heiligensee-Konradshöhe-Tegelort

Der alte und neue Vorsitzende und Abgeordnete, Jörg Stroedter, setzte sich mit 25 zu 1 Stimmen gegen Jens-Bodo Meyer durch. Die übrigen Mitglieder im Vorstand wurden ebenfalls mit großer Mehrheit bestätigt: Als stellvertretende Vorsitzende: Bettina Bundszus, Florian Giese, Carmen Regin; als Schriftführer: Joachim Waterstraat; als Kassierer: Dr. Olaf Weiß.

160127-6 Vorstand

Der neue Vorstand von links nach rechts: Jörg Stroedter, Carmen Regin, Florian Giese, Bettina Bundszus, Dr. Olaf Weiß

Neujahrsempfang der SPD Reinickendorf

Über 500 Gäste drängelten sich am 26. Januar 2016 durch das Foyer im Ernst-Reuter-Saal. Eingeladen hatten die Reinickendorfer SPD und die SPD-Fraktion in der BVV zum Neujahrsempfang.

SPD Neujahrsempfang - Mazatis3 - Überblick

SPD Neujahrsempfang 2016 im Foyer des Ernst-Reuter-Saals

Die beiden Gastgeber der Reinickendorfer SPD-Vorsitzende Jörg Stroedter und der Vorsitzende der SPD-Fraktion in der BVV Gilbert Collé begrüßten die Gäste herzlich mit einer roten Rose und wünschten allen Gästen ein gutes, neues Jahr 2016.

SPD Neujahrsempfang - SPD-Fraktion1 - Stroedter-Colle

Kreisvorsitzender Jörg Stroedter, MdA und BVV-Fraktionsvorsitzender Gilbert Collé

Vertreter aus Politik und Wirtschaft, viele Schul- und Kitaleiter, Vertreter von Vereinen und Reinickendorfer Institutionen waren gekommen. Traditionell ist der Empfang ein Treffen der gesellschaftlichen Multiplikatoren. Für das kulinarische Wohl durch den Cateringservice der Firma IGEL war gesorgt, daneben gab es Show und Tanz und ein buntes Programm, durch das der Moderator Alexander Kulpok führte.

Auch das politische Gespräch kam nicht zu kurz: So waren in diesem Jahr nicht nur der Regierenden Bürgermeister Michael Müller anwesend,

SPD Neujahrsempfang - SPD-Fraktion7 - Müller

Unser Regierender Bürgermeister Michael Müller zwischen Gilbert Collé und Jörg Stroedter

sondern auch viele weitere Mitglieder des Senats: Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel, Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen und Schulsenatorin Sandra Scheeres, standen Rede und Antwort und zum persönlichen Gespräch bereit. Als Gesprächspartner standen darüber hinaus die Reinickendorfer Abgeordneten und Bezirksverordneten der SPD zur Verfügung.

SPD Neujahrsempfang - Mazatis2 - Kulpok-Geisel

Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel mit dem Moderator Alexander Kulpok

SPD Neujahrsempfang - SPD-Fraktion6 - Kollatz-Ahnen

Finanzsenator Matthias Koslatz-Ahnen zwischen Jörg Stroedter und Gilbert Collé

SPD Neujahrsempfang - SPD-Fraktion1 - Scheeres-Kulpok

Schulsenatorin Sandra Scheeres im Gespräch mit dem Moderator Alexander Kulpok

Darüber hinaus waren auch wieder viele kommunalpolitisch, zum großen Teil ehrenamtlich engagierte Menschen gekommen. Der Abgeordnete und Kreisvorsitzender der SPD Reinickendorf, Jörg Stroedter wies daraufhin, wie wichtig das Ehrenamt für den Bezirk, aber auch für das Land Berlin ist.

Ziel 2016: Das Bezirksamt

Neben ihm stand auch Uwe Brockhausen im Fokus der Öffentlichkeit: Der neugewählte stellv. Bezirksbürgermeister kandidiert bei den Wahlen im September 2016 und will das CDU-geführte Bezirksamt in sozialdemokratische Hände führen. Unterstützung erfuhr er von der Amtskollegin aus Neukölln. Franziska Giffey warb insbesondere mit den Erfolgen, die die SPD immer wieder auf kommunaler Ebene erreicht.

SPD Neujahrsempfang - SPD-Fraktion3 - Brockhausen-Giffey

Der Spitzenkandidat der Reinickendorfer SPD und stellv. Bezirksbürgermeister Uwe Brockhausen (links) im Gespräch mit der Bezirksbürgermeisterin von Neukölln Franziska Giffey und dem Moderator Alexander Kulpok

Dem pflichtete der SPD-Fraktionsvorsitzende in der BVV, Gilbert Collé, bei. Er sprach den Mieterinnen und Mietern der Steinberg-Siedlung Mut zu. Seit Jahren kämpfen sie gegen Luxussanierungen ihrer Häuser.

Höhepunkt des Abends war dann die traditionsreiche Preisverlosung, bei der den glücklichen Gewinnern eine Reise an den Gardasee winkte.

Jörg Stroedter ist SPD-Spitzenkandidat in Reinickendorf

Die SPD Reinickendorf hat am Sonntag ihren Kreisvorsitzenden Jörg Stroedter mit großer Mehrheit als Spitzenkandidaten für die Abgeordnetenhauswahl im September 2016 nominiert.

Stroedter – stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus – erhielt 66 von 71 abgegebenen Delegiertenstimmen. Das entspricht einem Anteil von 93 Prozent. Als weitere Direktkandidatinnen und –kandidaten in den Reinickendorfer Wahlkreisen bestimmte die Kreisdelegierten-Versammlung Bettina König, Carmen Regin, Alexander Ewers, Thorsten Karge und Ulf Wilhelm.

Für das Amt des Reinickendorfer Bezirksbürgermeisters schickt die SPD den derzeitigen Stadtrat Uwe Brockhausen ins Rennen.

SPD-Team 2016 (v.l.n.r.): Carmen Regin, Ulf Wilhelm, Uwe Brockhausen, Jörg Stroedter, Alexander Ewers, Bettina König, Thorsten Karge Foto: Borkenhagen

SPD-Team 2016 (v.l.n.r.): Carmen Regin, Ulf Wilhelm, Uwe Brockhausen, Jörg Stroedter, Alexander Ewers, Bettina König, Thorsten Karge
Foto: Borkenhagen

SPD Reinickendorf gründet Arbeitskreis Gleichstellung

Die SPD Reinickendorf will das Thema „Gleichstellung und die stärkere Beteiligung von Frauen in der Politik“ deutlicher in den Fokus ihrer politischen Arbeit stellen. Dafür wurde ein Arbeitskreis gegründet, der sich mit den Gründen für den niedrigeren Frauenanteil in der SPD und dem geringeren Anteil an aktiven weiblichen Parteimitgliedern beschäftigen will.
„Hintergrund ist, dass der Frauenanteil in der Reinickendorfer SPD seit Jahren stagniert und deutlich unter dem der Männer liegt. Das können und wollen wir so nicht mehr hinnehmen sondern hinterfragen und Gründe dafür finden. Wir wollen mehr Frauen für unsere Politik begeistern und für die aktive Mitarbeit gewinnen. Deshalb beschäftigen wir uns jetzt konstruktiv damit, welche Veränderungen dafür nötig sind“, sagt Bettina König, Mitglied des geschäftsführenden Kreisvorstandes, die den Arbeitskreis Gleichstellung auf Grundlage der Ergebnisse des Kreisgleichstellungsberichts für den Kreis initiiert hat. "Wir können als Partei mit unseren Themen die Gesellschaft nur repräsentieren, wenn auch unsere handelnden Akteure auf allen Ebenen einen Querschnitt der Gesellschaft darstellen." Neben der Reinickendorfer ASF-Vorsitzenden Nicole Borkenhagen und einigen am Thema interessierten Genossinnen und Genosen unterstützen Carmen Regin und Gerald Walk, ebenso gKV-Mitglieder, den AK durch ihre aktive Mitarbeit.
In der ersten Sitzung wurde gemeinsam ein Forschungspapier der Bundeszentrale für politische Bildung diskutiert sowie Ideen und Vorgehensweise für die Arbeit des AK gesammelt. Dieser tagt künftig einmal im Monat. Interessierte Genossinnen und Genossen sind herzlich willkommen.

Info stand im Advent

Infostand

Zu einem weihnachtlichen Infostand hatten am 13. Dezember 2014 viele Abteilungen aufgerufen. Jörg Stroedter war zunächst im Bekassinenweg mit der Abteilung Heiligensee-Konradshöhe-Tegelort und anschließend in der Residenzstraße in Reinickendorf-Ost.

Gemeinsam mit Raed Saleh, der den gesamten Vormittag in Reinickendorf verbrachte und Bettina König, stand er den Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort.

Pressemitteilung: Fünftes Familienfest der SPD Reinickendorf auf der Familienfarm Lübars mit allen SPD-Bürgermeisterkandidaten

Nun hat auch Michael Müller zugesagt. Die Reinickendorfer SPD freut sich auf ihrem fünften Familienfest am 07.09.2014 von 11 bis 17 Uhr auf der Familienfarm Lübars alle drei Bewerber der Berliner SPD für das Amt des Regierenden Bürgermeisters begrüßen zu können: der Landesvorsitzende der SPD Berlin Jan Stöß, der Fraktionsvorsitzende der SPD im Abgeordnetenhaus Raed Saleh und der  Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Michael Müller. Wer von den Dreien für die Nachfolge Klaus Wowereits wirklich antritt entscheiden die Mitglieder durch einen Mitgliederentscheid. Vor diesem Mitgliederentscheid haben nun auf diesem Fest alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit einen Gesamteindruck der drei Politiker zu gewinnen.

Nichts desto trotz: Im Mittelpunkt des Festes stehen vor allem die Familien. Groß und Klein können sich an den vielen Attraktionen, Spielen, Hüpfburg und der Ständen von über 20 Vereinen, Unternehmen und Schulen amüsieren.  Vertreten sind Aladin e.V., Grundschule Rollbergsiedlung, Gruppenhaus und Jugendzeltplatz Berlin, Judo-Club Märkisches Viertel, SC Tegeler Forst, Reederei Riedel, Technisches Hilfswerk und viele mehr. Die Familienfarm-Schänke sorgt für Getränke, Bratwurst, Steaks und anderen Speisen. Die Mitglieder des Abgeordneten-hauses Brigitte Lange, Jörg Stroedter und Thorsten Karge, die Bezirksstadträte Andreas Höhne und Uwe Brockhausen und die SPD-Bezirksverordneten in Reinickendorf freuen sich auf anregende Gespräche mit den Besucherinnen und Besuchern des Festes – sie haben für Anregungen und Probleme ein offenes Ohr.

Wer etwas erleben möchte, sollte nicht vergessen, am 07. September zum fünften Familienfest zur Familienfarm in Lübars zu kommen.

Anfahrt: Familienfarm Lübars, Alte Fasanerie 10, 13469 Berlin, Bus X21 Endehaltestelle Quickborner Straße oder Bus M21 Quickborner Straße/Treuenbrietzener Str. . Beide Buslinien haben Anschluss an den U- und S-Bahnhof Wittenau.

 

Die AG Migration in Reinickendorf hat eigene neue Facebook-Präsenz

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde,

ab sofort verfügt unsere AG über eine eigene Facebook-Präsenz unter der folgenden Webadresse:

https://www.facebook.com/AGMigrationReinickendorf

Bitte meldet euch hier an und nehmt aktiv an der Gestaltung des neuen Mediums teil. Über Facebook können wir uns besser vernetzen und koordinieren. Auch unsere Informationspolitik kann dadurch besser gestaltet und effektiver umgesetzt werden. Ich freue mich auf eure zahlreiche Anmeldungen auf unserer neuen FB-Seite.

Pressemitteilung: Jörg Stroedter mit großer Mehrheit zum SPD-Kreisvorsitzenden wiedergewählt

JÖRG STROEDTER BLEIBT SPD-KREISVORSITZENDER

EINSTIMMIGES DELEGIERTEN-VOTUM IN REINICKENDORF

Die Kreisdelegiertenversammlung der SPD Reinickendorf hat den bisherigen Kreisvorsitzenden Jörg Stroedter (59) am Sonntag einstimmig in seinem Amt bestätigt. Von  71 Delegierten votierten 66 für Stroedter. Es gab keine Gegenstimmen. Stroedter ist Mitglied des Abgeordnetenhauses und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Berliner Parlament.

Auch die übrigen Mitglieder des geschäftsführenden Reinickendorfer SPD-Kreisvorstandes wurden wiedergewählt: Andreas Höhne, Jutta Küster und Gerald Walk als stellvertretende Kreisvorsitzende, Carmen Regin als Kreiskassiererin sowie Bettina König als Schriftführerin.

--

V.i.S.d.P.: Jörg Stroedter, Kreisvorsitzender, Tel.: 411 70 36

 

  • Seite
  • 1
  • 2
  • 3
  • »

nach oben